Grüne Teetipps

Grüner Tee enthält zahlreiche Polyphenole und Katechine. Dies sind Stoffe, die unser Körper bei der Neutralisierung freier Radikale und damit zur Vermeidung von Zellschäden braucht. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, Krankheiten wie chronischen Infekte, Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebs zu vorzubeugen. Für die antioxidative Wirkung des Grünen Tees ist es nach Untersuchungen unter anderem der Berliner Charité wichtig

  • den Tee nicht mit Milch zu vermischen (die Kaseine der Milch blockieren die durch den Grüntee vermittelte Gefäßentspannung)
  • täglich drei bis sechs Tassen Grüntee (Sencha) oder einer Tasse Matcha zu trinken
  • auf die Qualität und Herkunft der Teeblätter zu achten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.