Schleimhautschutz bei Antibiotikabehandlung

Da Antibiotika auch gegen zahlreiche natürliche Schleimhautbakterien wirken, greift eine Antibiotikabehandlung nachhaltig in Ihre Darmflora und in die Scheidenflora bei Frauen ein. Die Folgen können Verdauungsstörungen, Scheidenpilz und langfristig eine Beeinträchtigung des Immunsystems sein. Dies ist häufig der Ausgangspunkt für zahlreiche Erkrankungen, die oft erst Monate bis Jahre später auftreten.
Um Ihre Darmflora und bei Frauen die Vaginalflora während der notwendigen Einnahme eines Antibiotikums zu schützen, empfehlen sich folgende Begleitmaßnahmen:

begleitend zur Antibiotikaeinnahme: Yomogi® 2 x 1Tbl. tgl.  & ggf. 4VAG Vaginalzäpfchen jd. 2. Tag 1 Zäpfchen abends

nach der letzten Antibiotikaeinnahme für 1Woche: Paidoflor®  3 x 1Tbl. tgl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.